Header Image

Vereine - aktuell

Angelverein Zossen

Name des Vereins: Ortsangelverein Zossen 1923 e.V.

Gegründet: 1923

Mitglieder: 248; ältestes Mitglied ist Erwin Luneburg mit 85 Jahren, das jüngste Mitglied ist 8 Jahre alt

Vorstand: Marco Zwanzig (Vorsitzender), Peter Sauerland (Stellvertreter)

 

mehr erfahren

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dabendorf

Name des Vereins: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dabendorf e.V.

Wann und wo gegründet: 25. April 2003 in der Feuerwache Dabendorf

Mitgliederzahl: aktuell 36 Mitglieder

Vorstand: Vorsitzender - Daniel Tucholski, 2. Vorsitzender - Ralf Rupprecht, Schatzmeisterin - Manuela Speer, 2. Schatzmeister - Thomas Wickert, Schriftführer: Stephanie Tabbert

 

mehr erfahren

Viel Sonnenschein und Pflaumenkuchen

Wunderschönes mildes Herbstwetter lockte beim Dabendorfer Herbstlauf am 21. September 2019 viele Laufenthusiasten auf den Sportplatz Goethestraße. 231 Sportler aller Altersgruppen gingen an den Start, darunter wohl viele Kurzentschlossene, wie die zahlreichen Nachmeldungen vermuten lassen. Im Läuferfeld waren wieder viele bekannte Gesichter, nicht nur aus der Region, sondern auch aus Cottbus und Fürstenwalde, Hennigsdorf oder Schwedt, denn in Dabendorf ging es wieder um Punkte sowohl im landesweiten Brandenburg-Cup als auch im Energie-Cup Brandenburg.

mehr erfahren

Thema Gesundheit wurde groß geschrieben

Hochsommerliche Temperaturen brachten am Sonnabend, dem 31. August 2019, am 3. Tag der offenen Lebensstadt in Zossen nicht nur Organisatoren, Aussteller und Flohmarkthändler ins Schwitzen, sondern machten auch den Besuchern zu schaffen, die sich trotz der Hitze zum Gelände des alten Krankenhauses aufgemacht hatten. Dort fand zum Abschluss der Gesundheitswoche zugleich der 12. Gesundheitstag der Stadt Zossen statt – mit Führungen durch das Bettenhaus der Therapeutisch Intensives Wohnen GmbH, Vorträgen von Fachleuten zu Themen wie „Arthrose von Hüft- und Kniegelenk – aktuelle Therapien“ , mit Wohlfühlgymnastik und Übungen aus dem Shaolintempel.

mehr erfahren

Ein Überraschungsgeschenk für den Heimatverein

Zum letzten Malvor der grundlegenden Sanierung des Heimatmuseums wurde am Sonnabend, dem 31. August 2019, noch einmal der alte Herd geheizt. Unter dem Motto „Letzte Wurst aus schwarzer Küche“  hatte der Heimatverein  zu einem Treffen  in gemütlicher Runde eingeladen, bevor  das Museum komplett ausgeräumt wird. Und tatsächlich gingen die heißen Bockwürste weg wie warme  Semmeln, aber auch der selbstgebackene Kuchen fand schnell seine Abnehmer.  Auf besonderes Interesse aber stieß das…

mehr erfahren