Header Image

Meldungen

Stadt sucht Mitarbeiter für das Projekt „Zukunft Zossen“

Die Stadt Zossen hat sich mit ihrem Modellvorhaben bei der Brandenburger Landesinitiative „Meine Stadt der Zukunft“ durchgesetzt. In den nächsten zwei Jahren fließen auf diese Weise Fördermittel unter dem Projektnamen „Zukunft Zossen“ in die Entwicklung der Stadt. Ab sofort sucht Zossen Bürgerinnen und Bürger, die sich für die ehrenamtliche Mitarbeit an diesem Projekt interessieren.

mehr erfahren

Deutsche Bahn: Fahrplanänderungen beachten

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, werden wegen Bauarbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik vom 5. März 2021, zirka 21 Uhr, bis 8. März 2021, zirka 4 Uhr, zwischen Flughafen BER Terminal 1-2 und Wünsdorf-Waldstadt einige Fahrplanänderungen für die Linie RE7 erforderlich. Die Züge fallen zwischen Flughafen BER Terminal 1-2 und Wünsdorf-Waldstadt aus. Zwischen Flughafen BER - Terminal 1-2 und Blankenfelde besteht ein Ersatzverkehr mit Bussen. In Blankenfelde besteht Anschluss an die Züge der Linie RE5 in Richtung Wünsdorf-Waldstadt.

mehr erfahren

Aktuelle Regelungen zur Hortbetreuung

Die Schulen in Zossen gehen ab dem 22. Februar 2021 in den Wechselmodus Präsenz- und Distanzunterricht über. Die Kinder, die dann Präsenzunterricht haben, dürfen an den Schultagen den Hort besuchen. Dazu kommen Kinder, die nach bisher geltenden Regeln zur Notbetreuung angemeldet sind.

mehr erfahren

Auch 2021 soll’s den Spinnerraupen an den Kragen gehen

Auch 2021 wird die Stadt Zossen wie schon erfolgreich in den Vorjahren vorbeugend gegen die gesundheitsschädlichen Raupen des Eichenprozessionsspinners (EPS) vorgehen. Der offizielle Bekämpfungsstart mit der Turbinengebläsekanone ist für Anfang April vorgesehen, hängt aber nach Angaben des Grünflächenamtes der Stadt Zossen vor allem von der weiteren Wetterentwicklung und dem Schlüpfzeitraum der Raupen des Eichenprozessionsspinners ab. Wie Ordnungsamtsleiterin Stefanie Wegner mitteilt, bietet die Stadt Bürgern ab 25. Februar bis Ende März 2021 die Möglichkeit, ihren Bedarf an der Bekämpfung des EPS anzumelden.

mehr erfahren

Regelungen für Kita- und Hort-Gebühren während der coronabedingten Schließung

Aufgrund coronabedingter Schließungen nehmen Eltern zur Zeit Betreuungsleistungen für ihre Kinder nicht oder nur zu höchstens 50 Prozent in Anspruch. Entsprechend aktueller Landesgesetzgebung haben sie in diesem Fall Anspruch auf Erstattung, beziehungsweise Verrechnung ihrer Elternbeiträge sowie Essengeldpauschalen. Darauf weist die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung hin.

mehr erfahren