Header Image

KITA Oertelufer

Ein virtuellen Rundgang und mehr ...

Hier finden Sie einen virtuellen Rundgang duch unsere Einrichtung:

https://youtu.be/rPnnkO4sMqo

Ein Ausflug in die Sandberge nach Dabendorf:

https://youtu.be/5TxJMK-n8gE

Regenbogenfisch - Theaterprojekt der KITA Oertelufer:

https://youtu.be/QBZPVDZigME

 

mehr erfahren

Willkommen auf unserer neuen "KITA-Seite"

Auf der neu gestalteten Internetseite unserer Einrichtung können sich Eltern, Erzieher und auch KITA-Kinder schnell und einfach über wichtige Informationen zu ihrer KITA informieren. Dazu gibt es im unteren Bereich eine Bildergalerie mit aktuellen Fotos und einigen Videos. Natürlich finden Sie auch wichtige Daten wie die Adresse und andere Kontaktinformationen schnell und auf einen Blick (oben rechts).

mehr erfahren
Hier finden Sie weitere Meldungen

Kontakt/Anfahrt/Öffnungszeiten

Oertelufer 2
15806 Zossen
Leiterin: Heike John 
Telefon: 03377/ 2 05 56 -11
E-Mail:    Kita.Oertelufer@SVZossen.de 

Öffnungszeit:  6 bis 20 Uhr
Kinder im Alter von acht Wochen bis zum Schuleintritt
Schließzeit der Einrichtung: 18.07. - 30.07.2022

Informationen

Die KiTa Oertelufer

Die neue Kindertagesstätte befindet sich auf dem Gelände der Kalkschachtöfen am Oertel-ufer in Zossen. Der Bahnhof, der Stadtpark und das Zentrum sind von der Kita gut zu Fuß erreichbar.

Im Haus mit Erd- und Obergeschoss werden ca. 160 Kinder im Alter von null  bis sechs Jahren betreut, versorgt und gefördert.
Unsere Einrichtung wird sich durch die familienfreundliche Öffnungszeiten Montag bis Freitag 6:00 bis 20:00 Uhr von anderen Kitas unterscheiden. Eltern, die in Schichtbetrieb arbeiten, erhalten die Möglichkeit, ihre Kinder in der Kita übernachten zu lassen.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Persönlichkeit eines jeden Kindes, die wir annehmen und wertschätzen. Vor allem seine Freude am Spiel sowie sein Bedürfnis nach liebevoller Begleitung, Unterstützung, persönlicher Zuwendung und Geborgenheit sind uns sehr wichtig. Wir bieten vielfältige Spiel- und Lernerfahrungen in der offenen Arbeit an d.h. Bereiche mit Funktionsräumen, z.B. Lernwerkstatt, Atelier, Theaterraum, großer Bewegungsraum etc.

In unserer Einrichtung werden die Kinder vielfältige Möglichkeiten und Freiräume finden, um ihre Erfahrungen und Wissen in realen Lebenssituationen zu erweitern.

Wir werden unseren Kindern und Eltern eine vertrauensvolle Atmosphäre bieten…

  • in der sie sich geborgen und wohl fühlen
  • in der jeder so angenommen wird wie er ist
  • in der Freundschaften entstehen

Auf eine gelungene Eingewöhnung legen wir großen Wert, denn sie ist der Grundbaustein der gesamten Kita – Zeit. Mit hoher Motivation, vielseitigen Interesse, Humor und qualifizierten Fachkenntnissen möchten wir Kind und Eltern aktiv durch die Kita – Zeit begleiten. Die Umsetzung einer zeitgemäßen Pädagogik ist für uns selbstverständlich z.B durch regelmäßige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen. Für uns hat die Zusammenarbeit mit den Familien einen hohen Stellenwert. Unsere Arbeit orientieren wir an den Grundsätzen der elementaren Bildung des Landes Brandenburg mit dem Beobachtungsverfahren der Lerngeschichten von M.Carr.

"Ohne eine heitere, vollwertige Kindheit verkümmert das Ganze spätere Leben."
Janusz Korczak

Galerie

Pädagogische Leitung

Die pädagogische Leitung bzw. die Praxisberatung der Zossener Kitas ist eine fachliche Unterstützung der Arbeit und somit die Sicherung der pädagogischen Qualität. Es ist eine Schnittstelle für pädagogische Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung, für Träger von Einrichtungen und für Eltern. Ziel ist:

Beratung von Leitungskräften und pädagogischen Fachkräften:

  • Information und Beratung in pädagogischen, rechtlichen und organisatorischen Fragen
  • Begleitung von Veränderungsprozessen
  • Konzeptions- und Organisationsberatung von Einrichtungen
  • Impulse geben für fachlich notwendige Veränderungen und für Themen, die ein neues fachliches Gewicht gewinnen
  • Moderation zum gemeinsamen Verständnis von Qualitätsmaßstäben, zu gemeinsamen Zielsetzungen und die hierfür geeigneten Maßnahmen
  • Unterstützung der Leitungskräfte bei der Personalentwicklung
  • Ermittlung des Qualifizierungsbedarfes
  • Entwicklung von Fortbildungskonzepten
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Fortbildungsveranstaltungen, Fachtagen und Arbeitskreisen
  • Beratung der Leitung, des Personals und der Eltern vor und während der Betreuung von Kindern mit Behinderungen oder Entwicklungsverzögerungen

Beraten, Vermitteln und Informieren des Einrichtungsträgers:

  • Erarbeitung bzw. Weiterarbeit des Trägerkonzeptes
  • Beratung und Information über fachpolitische Vorgaben und notwendige Entwicklungsprozesse in den Kitas
  • Konzeptionelle Gestaltung des Übergangs von Kita und Schule
  • Integration von Kindern mit besonderem Bedarf in Regeleinrichtungen
  • Information und Vermittlung regionaler und überregionaler Projekte, Modelle und innovativer Entwicklungen im Bereich der Kindertagesbetreuung

Beratung von Eltern:

  • Förderung der Elternmitwirkung und Elternbildung in der Kindertagesbetreuung
  • Unterstützung bei pädagogischen Themen
  • Beratung und Fortbildung zur Kooperation zwischen Fachkräften und Eltern

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung:

  • Vernetzung mit regionalen PraxisberaterInnen
  • Teilnahme an Arbeitsgruppen und Ausschüssen
  • Kontinuierliche und prozesshafte fachliche Begleitung, die sich an den Bedingungen vor Ort orientiert
  • Vermittlung von Problemlagen an die politische Ebene und Vertretung von Anliegen der Praxis bei der Diskussion um Rahmenbedingungen der pädagogischen Arbeit:
  • Erkenntnisse der Wissenschaft im Sinne der Qualitätsentwicklung an die Praxis weitergeben
  • Fragen und Probleme der Praxis an die Wissenschaft herantragen und hierfür brauchbare Lösungen anfragen
  • Kontinuierliche und prozesshafte fachliche Begleitung, die sich an den Bedingungen vor Ort orientiert
  • Vermittlung von Problemlagen an die politische Ebene und Vertretung von Anliegen der Praxis bei der Diskussion um Rahmenbedingungen der pädagogischen Arbeit:
  • Unterstützung und Begleitung von Qualitätsentwicklungsprozessen
  • Beratung bei der Erarbeitung von Leitzielen und Qualitätsstandards
  • Kontinuierliche und prozesshafte fachliche Begleitung, die sich an den Bedingungen vor Ort orientiert

Vermittlung von Problemlagen an die politische Ebene und Vertretung von Anliegen der Praxis bei der Diskussion um Rahmenbedingungen der pädagogischen Arbeit:

  • Erkenntnisse der Wissenschaft im Sinne der Qualitätsentwicklung an die Praxis weitergeben
  • Fragen und Probleme der Praxis an die Wissenschaft herantragen und hierfür brauchbare Lösungen anfragen.

Bei Beratungsbedarf und anderen Fragen können Sie sich gerne
wenden an:

Pädagogische Leitung

Praxisberaterin

Franziska Weigt
Telefon: 03377 / 60821
E-Mail: franziska.weigt@svzossen.de