Header Image

Vereine - aktuell

Zurück zur Übersicht

Verein „Die Lebensstadt“ mit neuem Vorstand

Der im November 2015 in Zossen gegründete Verein „Die Lebensstadt“ hat unlängst einen neuen Vorstand gewählt. Erster Vorsitzender ist  jetzt Jürgen Kettler,  als 2. Vorsitzende fungiert Dr. Karin Günther und das Amt der Kassenwartin bekleidet Judith Daniel.  Der Verein zählt derzeit 29 Mitglieder – Einzelpersonen und Firmen. Das jüngste Mitglied ist 32, das älteste 76 Jahre alt.  Regelmäßig trifft sich der Verein im Vereinsbüro an der Berliner Allee 48c in Wünsdorf oder  in der TIW GmbH in der Lebensstadt Zossen, Weinberge 57.

Der Verein  „Die Lebensstadt“, der seinen Ursprung in der Initiative gesundes Zossen (IGZ) hat, trägt nach eigener Aussage durch vielfältige ehrenamtliche Aktivitäten dazu bei, das gesellschaftliche Leben in Zossen zu bereichern und Zufriedenheit sowie Gesundheit und  Wohlbefinden der Menschen zu fördern. Gemeinsam mit Akteuren und  Partnern engagieren sich die Vereinsmitglieder für die Wiederbelebung des Geländes am alten Krankenhaus im Sinne eines innovativen sozialen Projektes - die Lebensstadt in Zossen. Wie der Verein betont, heißt Leben Veränderung und Veränderungen erfordern neue Wege. Und: „Wir sind auf einem guten Weg“, heißt es. Man wolle Partner zusammenführen und Kommunikation fördern, ein Netzwerk für Gesundheit und Wohlbefinden knüpfen, Potenziale erschließen und Neues anschieben,  Macher begeistern und Projekte realisieren.

Die bisherigen Erfolge zeigen, dass sich der Verein auf dem richtigen Weg befindet.  2018 hat sich eine Selbsthilfegruppe „Lebenslust statt Knochenfrust“ in Zossen etabliert, in der das Motto gilt „Gemeinsam statt einsam“, wenn es um Spiel, Spaß und nette Gespräche gilt.  Auch regelmäßige Wanderungen, Wohlfühlgymnastik und kulturelle Veranstaltungen  gehören zu den gesundheitsfördernden Aktivitäten. Treffpunkt ist in den Sommermonaten der Outdoor-Begegnungsplatz in der Lebensstadt und im Winter wird das Galerie-Cafe am Kirchplatz 7 belebt. Im ehemaligen Bettenhaus des Krankenhauses ist  seit 2017 die Therapeutisch Intensives Wohnen GmbH (TIW) beheimatet. Ein Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich, das sich auf professionelle Versorgung intensivpflegebedürftiger  Menschen  spezialisiert hat.

Nächste Vorhaben:

Weiterentwicklung der Lebensstadt in Zossen als Lebensraum zum Zusammenleben von Menschen aller Generationen, für sektorenübergreifende Gesundheits- und Wohlfühlangebote und nachbarschaftliche Begegnung. Beispiele: Regelmäßige Gesundheitsstammtische in der Lebensstadt, Realisierung von  Förderprojekten wie „Boule ist cool“ oder „Tauschbibliothek in der Lebensstadt“, Zusammenarbeit mit  regionalen Partnern, Gewerbetreibende, Vereinen, Selbsthilfegruppen usw., Sport und Spiel, Tag der offenen Lebensstadt und  Gesundheitstag, Veranstaltungen mit „Kunst & Kultur für jedermann“. Motto des Vereins: Neue Wege brauchen Ideen, Mut, Ausdauer und viele Partner. Gesucht werden neue Mitglieder, Partner, Sponsoren und helfende Hände.       

Kontakt: Berliner Allee 48 c ,15806 Zossen OT Wünsdorf; E-Mail: info@dieLebensStadt.de; www.dieLebensStadt.de

Vereinsvorstand:

1.Vorsitzender - Jürgen Kettler (0176  43 89 44 77)

2.Vorsitzende  - Dr. Karin Günther (0176  66 80 71 42)

Kassenwartin   - Judith Daniel (0176  21 73 12 25)

Zossen, den 22. Juli 2020, 14 Uhr

 

Zurück zur Übersicht