Header Image

Vereine - aktuell

Zurück zur Übersicht

Trabis, Trials, Tomatensoße

11. Lindenblütenfest stand unter dem Motto „70 Jahre DDR“

Blaue FDJ-Fahnen, DDR-Flaggen, ein Unteroffizier in NVA-Uniform  und ein Ortsvorsteher in Pionierkleidung mit dem roten Halstuch -  das Motto des 11. Lindenblütenfestes in Lindenbrück „70 Jahre DDR“ wurde Besuchern - zum Teil sogar extra aus Berlin angereist - am 6. Juli 2019 auf den ersten Blick deutlich. Organisiert vom Verein Mühlenfließ, unterstützt vom Ortsbeirat und zahlreichen fleißigen Helfern gestaltete sich das Fest in Lindenbrücks Ortsmitte zu einer ebenso abwechslungsreichen wie spannenden Reise in die Vergangenheit. Hunderte Zuschauer säumten den Straßenrand, als legendäre Trabis, diverse Zweiräder und ein Feuerwehrfahrzeug vom Typ W 50  durch Lindenbrück „knatterten“.  Dicht umringt auch der Stand, an dem Waldemar Boche mit einer Ausstellung die erfolgreiche Tradition des einstigen Fahrrad-Trialteams  Lindenbrück dokumentiert hat. Sieben DDR-Meistertitel stehen in der Erfolgsbilanz der Lindenbrücker zu Buche.

An anderer Stelle lud ein kleines Pionierlager die jungen Besucher zu Spiel und Spaß ein. Büchsenwerfen statt Computerspiele, Ringe werfen statt „Smartphonedaddelei“.  Wer wollte, konnte an einem Quiz mit Fragen zur DDR teilnehmen.  Im Hintergrund lief Musik aus Zeiten, als der Jugendradiosender  noch DT 64 hieß und es im DDR-Fernsehen fürs jugendliche Publikum „rund“ lief, so der Name der einstigen Jugendsendung. Passend dazu gab’s an einem Stand alte Amiga-Schallplatten, in einem Zelt wurden verschiedene Dinge aus dem DDR-Alltag präsentiert - von der beliebten Sammeltasse bis zum bunten Eierbecher, von der Erika-Schreibmaschine bis zum Stern Radio. Ältere Festbesucher schwelgten in Erinnerungen und tauschten kleine Anekdoten aus, die Jüngeren staunten über dieses oder jene Utensil aus einer Zeit, die sie nur noch vom Hörensagen kennen.  Natürlich gab es auch gastronomisch Reminiszenzen an die DDR-Zeit. So standen Soljanka und Schnitzel mit Letscho ebenso auf dem Speiseplan wie Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensoße. Auch dass bei dem  unerwartet großen Besucherandrang plötzlich das Eis und der Kuchen alle waren, passte irgendwie zum Motto des diesjährigen Lindenblütenfestes.

 

Zurück zur Übersicht