Header Image

Meldungen

Zurück zur Übersicht

Zossens Feuerwehren ermitteln am 17. August 2019 ihre Stadtmeister

Wettkämpfe in der Disziplin Löschangriff nass 

Am 17. August 2019 finden in Dabendorf auf dem ehemaligen Mitsubishi-Gelände die 16. Stadtmeisterschaften im Feuerwehrsport der Männer, Frauen sowie der Kinder- und Jugendfeuerwehren der Stadt Zossen statt. Die Wettkämpfe werden in der Disziplin Löschangriff nass ausgetragen. „Jede Ortsfeuerwehr kann mit mehreren Mannschaften an den Start gehen, muss aber mindestens eine Mannschaft stellen“, so Stadtwehrführer Stefan Kricke.  Wie er sagt, starten die Männer entsprechend der Wettkampfordnung mit 20 Meter-C-Druckschläuchen. Die Wettkampfgerätschaften werden gestellt. 

Die Stadtmeisterschaften, die nach der offiziellen Eröffnung um 14 Uhr beginnen, finden im Rahmen der 100-Jahr-Feier der Dabendorfer Ortsfeuerwehr statt.  Die Siegerehrung ist gegen 16.30 Uhr vorgesehen. Die drei erst platzierten Mannschaften jeder Altersklasse sind für die Teilnahme an den Kreismeisterschaften qualifiziert. Je nach Teilnehmerzahl werden ein oder zwei Läufe durchgeführt. Wenn es zwei Läufe gibt, geht die Zeit des besten Laufes in die Wertung ein. 

Hintergrund: Bei den 15. Stadtmeisterschaften der Feuerwehren der Stadt Zossen, die anlässlich des 85-jährigen Bestehens der Ortsfeuerwehr in Kallinchen im Juni 2018 ausgetragen wurden, wetteiferten insgesamt 21 Mannschaften, davon elf Männerteams und sechs Jugendmannschaften,  um den Sieg und um den neuen, von der Stadt Zossen gestifteten Wanderpokal. Großer Gewinner war die Feuerwehr aus Wünsdorf. Sie gewann sowohl bei den Männern, in der Altersklasse der Jugendlichen sowie bei den Kindern. Auch die Wünsdorfer Frauen eroberten konkurrenzlos den 1. Platz. Die zweiten Mannschaften bei den Männern und den Jugendlichen vervollständigten mit ihren zweiten Plätzen den Erfolg der Wünsdorfer.

Zurück zur Übersicht