Startseite » Bürger » aktuell Planungsprojekte
Schriftgröße - +

förmliche Offenlage des Bebauungsplanes "Wasserwerk Lindenbrück"

Der von den Satdtverordneten in der Sitzung vom 27.06.2018 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes "Wasserwerk Lindenbrück" und der Entwurf der Begründung / des Umweltberichtes mit Stand 17.05.2018 liegen

vom 31. Juli 2018 bis 31. August 2018

im Rathaus der Stadt Zossen, Marktplatz 20 in 15806 Zossen, im Konferenzraum während der üblichen Sprechzeiten aus.

Folgende Unterlagen können eingesehen werden:

Amtsblatt vom 23. Juli 2018

Planwerk

Begründung mit Umweltbereicht

umweltrelevante Stellungnahmen

Durch die vorgebrachten Einwände, Anregungen und Anmerkungen wurden Änderungen und Ergänzungen vorgenommen, die eine erneute Offenlage erfordern. (Beschluss der Stadtverordneten vom 12.12.2018)

Amtsblatt vom 17. Dezember 2018

Planwerk Stand 26.10.2018

Begründung Stand 26.10.2018

Umweltbericht Stand 26.10.2018

 

 

 

 

Bebauungsplan "Brandenburger Straße 43-47"

Der Aufstellungsbeschluss wurde von den Stadtverordneten am 13.12.2017 gefasst

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgt in Form der Offenlage im Rathaus der Stadt Zossen, im Bürgerbüro zu den bekannten Öffnungszeiten vom 02. Januar 2018 bis 02. Februar 2018.

Folgende Unterlagen können eingesehen werden:

Planzeichnung

Begündung

Der von den Stadtverordneten in der Sitzung vom 26. September 2018 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes und der Entwurf der Befgründung mit Umweltbericht mit Stand vom 21. August 2018 liegen in der Zeit vom 07.Dezember 2018 bis einschließlich 18. Januar 2019 im Rathaus der Stadt Zossen zur Einsichtnahme aus.

Planzeichnung

Begründung mit Umweltbericht

Schalltechnische Untersuchung

Grünordnungsplan

Artenschutzbeitrag

 

Bebauungsplan "Wünsdorfer Sonnengärten"

Von den Stadtverordneten wurde am 12.12.2018 die Offenlage des Entwurfes zum Bebauungsplan beschlossen.

Planwerk

Begründung mit Umweltbericht

Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag

FFH-Verträglichkeitsvorprüfung

Gutachterliche Stellungnahme zum notwendigen Abstand zw. dem BPl und der Altdeponie

Schallimmissionsprognose

umweltrelevante Stellungnahmen

Amtblatt vom 17.12.2018

vorhabenbezogener Bebauungsplan "Berliner Allee / Gutstedtstareß"

Die Stellungnahmen aus der frühen und der förmlichen Beteiligung wurden ausgewertet. Aufgrund der Anregungen wurde der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes wie folgt überarbeitet:

 

- In der Planzeichnung wurde die Zweckbestimmung für das SO2 geändert. In diesem Gebiet soll kein großflächiger Einzelhandel zulässig sein.

- Die Textfestsetzungen zur Art der Nutzung wurden entsprechend der Anregungen angepasst und neu geordnet. Es gab inhaltliche Veränderungen bzw. eine Differenzierung zu den möglichen Sortimenten.

- Für die Nutzung im SO2 wurde kein Sortiment mehr festgesetzt, sondern auf den Durchführungsvertrag verwiesen.

- Aus Gründen des Lärmschutzes der angrenzenden Wohnbebauung wurde eine Fläche B entlang der südlichen Baugrenze des SO1 im Plan festgesetzt, auf der eine Lärmschutzwand und eine Überdachung der Ladenrampe zu realisieren ist.

- Die Maßnahmen zum Lärmschutz wurden durch die Aufnahme der Textfestsetzung Nr. 3.1 qualifiziert. Die ergänzten Voruntersuchungen zum Lärmschutz werden der Begründung als Anlage beigefügt.

- Die Nummerierung der Textfestsetzungen wurde angepasst.

- Hinweise zum Artenschutz wurden in der Begründung ergänzt und auf der Planzeichnung vermerkt.

- Die Begründung einschließlich des Umweltberichtes wurde ergänzt.

 

Amtsblatt

Planwerk VEP

Planwerk B-Plan

Begründung mit Umweltbericht

Schalltechnische Untersuchung